Qualitätsmanagement

Qualität mit Methode

Qualitätsmanagement wird bei Techtory großgeschrieben. Unsere Produkte, Prozesse und Leistungen unterliegen einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Dadurch werden Ressourcen eingespart, Synergien entdeckt und Kosten verringert.

Mit Hilfe einer leistungsfähigen SPC-Software analysieren, bewerten und steuern wir Maschinenfähigkeit (cm/cmk) und Prozessfähigkeit (pp/ppk, cp/cpk).

Weitere Methoden:
  • Machbarkeitsanalyse / Herstellbarkeitsbewertung
  • Plausibilitätsprüfung
  • Erstmusterprüfbericht nach VDA 6.1
  • Fehlererfassung über SPC
  • Fehlerauswertung nach Pareto
  • Fehleranalyse nach Ishikawa inkl. Maßnahmenplan
  • Messmittelverwaltung
  • Arbeitsplatzgestaltung nach REFA

Qualitätsvorausplanung

Null-Fehler-Strategie

Schon vor der Auftragsvergabe haben wir den gesamten Fertigungsprozess im Blick. Wir arbeiten eng mit unseren Kunden und Lieferanten zusammen und erörtern jedes Detail, das die Herstellung des Produkts betrifft.

Unser Streben nach Qualität begleitet auch den weiteren Projektablauf bis zur Anlieferung Ihrer Teile.

Während des gesamten Fertigungsprozesses nutzen wir die Methoden von KVP/Kaizen. Durch ständiges Vorgehen nach dem PDCA-Schema leben wir den kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit dem angestrebten Ziel der Null-Fehler-Produktion.

PLP – Produktionslenkungsplan

Qualitätssichernde Maßnahmen lückenlos dokumentiert

Mit dem Produktionslenkungsplan steuern wir wirkungsvoll die Qualität der Endprodukte.

Er enthält alle qualitätsrelevanten Produktmerkmale, die sich aus kundenspezifischen Anforderungen ergeben und die aus FMEAs abgeleitet wurden, wie anzuwendende Prüfverfahren, einzusetzende Prüfwerkzeuge, Prüfhäufigkeit, einzuhaltende Toleranzen inkl. einzuleitende Gegenmaßnahmen bei maßlichen Abweichung sowie Forderungen für Wareneingangs- und Warenausgangsprüfungen.

Ein gewissenhaft erstellter Produktionslenkungsplan ist die Ausgangsbasis für eine hochwertige Produktqualität.

Prozess-Flow-Chart

Um den Prozess zu beherrschen, muss man ihn verstehen

Ein Prozess-Flow-Chart liefert eine logische, grafische Darstellung eines Prozessablaufs. Der funktionale Zusammenhang bzw. der zeitliche Ablauf von Prozessen und Teilprozessen wird anschaulich abgebildet.

Wir benutzen Flow-Charts um ein tiefes Verständnis für die relevanten Prozesse und beteiligten Teilprozesse zu gewinnen. Dies ist eine wichtige Grundlage für die Erstellung effektiver Prozess-FMEAs.

Fehleranalyse nach Ishikawa

Effektive Ursachenanalyse in Teamarbeit

Zur gezielten Ursachenermittlung und Fehleranalyse nutzen wir das Ishikawa-Diagramm. Die Sammlung von möglichen Ursachen im Team und deren grafische Darstellung erleichtern die Eingrenzung etwaiger Fehler- und Problemschwerpunkte enorm und ermöglichen das Aufspüren der Hauptursache eines Fehlers.

Durch die Gruppendynamik erhalten wir schnelle Ergebnisse und können kurzfristig reagieren. Prozessabläufe werden optimiert, der Aufwand für Nacharbeiten wird minimiert.

Als Kunde profitieren Sie von einer gesteigerten Prozesssicherheit und von reduzierten Herstellungskosten.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf