• techtory floor cell

TECHTORY-floor-cell

Konfigurieren Sie Ihre individuelle Zelle aus ausgewählten, standardisierten Modulen

  • Grundlegend besteht die TECHTORY-floor-cell aus vier verschiedenen Zellenmodulen, Bodengruppen, Säulen, Türen, Doppeltüren oder Füllungen und Verbindern, welche individuell kombiniert werden können und so zu einer Zelle zusammenwachsen
  • Durch das Rastermaß von nur 50 mm bei Türen, Füllungen und Verbindern sind die vielfältigsten Kombinationen möglich und es muss nicht auf Symmetrie o. ä. geachtet werden
  • Möglichkeiten zur Leitungsverlegung in der Bodengruppe, in der Säule und im oberen Verbinder der TECHTORY-floor-cell erlauben eine flexible Versorgung aller Verbraucher, egal mit welchem Medium
  • Die Bodengruppen sind mit Gitterrosten ausgelegt, um die Arbeitssicherheit zu gewährleisten
  • Magnetische Sicherheitszuhaltungen in Kombination mit zusätzlichen Magneten von gemeinsam 1.300 N zum Verriegeln der Türen garantieren die Einhaltung der Vorgaben für trennende Schutzeinrichtungen laut Maschinenrichtlinie. Füllungen werden mit unverlierbaren Schrauben angebracht und erfüllen so ebenfalls die Anforderungen der Maschinenrichtlinie
  • Die TECHTORY-floor-cell kann mit Robotern, Speichern, Zuführungen und Prozessmodulen ausgestattet werden, die als Komponenten in die Zelle gesetzt werden können, ohne Anpassungen an der Konstruktion vornehmen zu müssen
  • Präzisions-Maschinenschuhe garantieren eine genaue Ausrichtung
  • Gute Einsicht in den Prozess durch große Sichtfenster
  • Die stabile Rahmenbauweise erlaubt den innerbetrieblichen Transport mittels Stapler oder Transportkran.
  • Die Standardhöhe von 2.390 mm ist für den Lkw Transport mit Standardaufbau ausgelegt
  • Die TECHTORY-floor-cell kann Stand-alone oder im Anlagenverbund eingesetzt werden

Einsatzgebiete:

  • Be- und Entladen
  • Montieren
  • Prüfen
  • Sortieren

Einsatzgebiete:

  • Be- und Entladen
  • Montieren
  • Prüfen
  • Sortieren

Einsatzgebiete:

  • Be- und Entladen
  • Montieren
  • Prüfen
  • Sortieren
1 Beleuchtungsmodul
2 Säule mit integrierter Statusleuchte
3 Bodengruppe mit Gitterrost
4 Füllung mit unverlierbaren Schrauben
5 Träger Tür
6 Träger Füllung
7 Tür rechts
8 Tür links
9 Präzisions-Maschinenschuhe
1
2
3
4
5
6
7
8
9
techtory floor
1

Beleuchtungsmodul

2

Säule mit integrierter Statusleuchte

3

Bodengruppe mit Gitterrost

4

Füllung mit unverlierbaren Schrauben

5

Träger Tür

6

Träger Füllung

7

Tür rechts

8

Tür links

9

Präzisions-Maschinenschuhe

1 Beleuchtungsmodul
2 Säule mit integrierter Statusleuchte
3 Bodengruppe mit Gitterrost
4 Füllung mit unverlierbaren Schrauben
5 Träger Tür
6 Träger Füllung
7 Tür rechts
8 Tür links
9 Präzisions-Maschinenschuhe
1
2
3
4
5
6
7
8
9
techtory floor
1

Beleuchtungsmodul

2

Säule mit integrierter Statusleuchte

3

Bodengruppe mit Gitterrost

4

Füllung mit unverlierbaren Schrauben

5

Träger Tür

6

Träger Füllung

7

Tür rechts

8

Tür links

9

Präzisions-Maschinenschuhe

1
2
3
4
5
6
7
8
9
techtory floor
1

Beleuchtungsmodul

2

Säule mit integrierter Statusleuchte

3

Bodengruppe mit Gitterrost

4

Füllung mit unverlierbaren Schrauben

5

Träger Tür

6

Träger Füllung

7

Tür rechts

8

Tür links

9

Präzisions-Maschinenschuhe

1 Beleuchtungsmodul
2 Säule mit integrierter Statusleuchte
3 Bodengruppe mit Gitterrost
4 Füllung mit unverlierbaren Schrauben
5 Träger Tür
6 Träger Füllung
7 Tür rechts
8 Tür links
9 Präzisions-Maschinenschuhe

Optionen:

  • Schalter zum Anfordern und Quittieren der Türen direkt an jeder Tür
  • Beleuchtungsmodule zur besseren Ausleuchtung in der Zelle
  • Bei nachlaufenden Prozessen erfolgt eine Umrüstung der Sicherheitszuhaltung auf mechanische Zuhaltung
  • Zellendach und Farbfilter seitlich, z. B. zur Abschottung von Fremdlicht bei visuellen Prozessen
  • Schaltschrankmodul in der Zelle integriert
  • Kabelführungssäulen zur Verlegung größerer Leitungsmengen nach oben

Optionen:

  • Schalter zum Anfordern und Quittieren der Türen direkt an jeder Tür
  • Beleuchtungsmodule zur besseren Ausleuchtung in der Zelle
  • Bei nachlaufenden Prozessen erfolgt eine Umrüstung der Sicherheitszuhaltung auf mechanische Zuhaltung
  • Zellendach und Farbfilter seitlich, z. B. zur Abschottung von Fremdlicht bei visuellen Prozessen
  • Schaltschrankmodul in der Zelle integriert
  • Kabelführungssäulen zur Verlegung größerer Leitungsmengen nach oben
techtory floor cell cad zeichnung

TECHTORY-floor-cell Varianten

Konfigurieren Sie Ihre individuelles floor-cell-system aus ausgewählten, standardisierten Modulen

Durch die einzigartige Konfigurierbarkeit der TECHTORY-floor-cell ergeben sich ein Vielzahl von Möglichkeiten

Reihenzelle

techtory floor cell reihenzelle

Aneinanderreihen von mehreren Einzelzellen durch den Einsatz von Mittelsäulen. Durch Einbauen von weiteren Eckvarianten, wie z. B. Innenecken sind auch Kombinationen mit Versatz möglich.

Blockzelle

techtory floor cell blockzelle

Die Blockzelle ist eine Erweiterung der Reihenzelle in die Tiefe durch den Einsatz von Mittelsäulen in der zweiten Ebene.

Trennbare Zellen

techtory floor cell trennbare zelle

Durch den Einsatz von trennbaren Eck- oder Mittelsäulen, können die Zellenvarianten für den Transport getrennt werden.

Es ergibt sich so eine optimale Ausnutzung des Lkw und der interne Transport wird erleichtert. Dabei verbleiben alle Komponenten an ihrem Montageplatz, was beim Wiederaufbau eine schnellere Wiederinbetriebnahme ermöglicht.

Winkelzellen

techtory floor cell l zelle
techtory floor cell u zelle

Anordnung der Komponenten durch Einsatz von Innenecksäulen zu einer U- oder L-Anordnung.

Speziell bei diesen Variante sind die trennbaren Säulen von großer Bedeutung, für die Verlagerung zum Einsatzort.

KONTAKT
close slider

Logo Techtory
Automation und Zerspanungstechnik

TECHTORY Automation GmbH
Ludwig-Winter-Straße 5
77767 Appenweier

Telefon +49 7805 9589-0
Fax +49 7805 9589-50
E-Mail: info@techtory.de